BARF für Dummies

*Für den folgenden Produkttest habe ich Futter vom Hersteller umsonst zur Verfügung gestellt bekommen*

Beim Hundefutter gibt ja viele Abstufungen. An einem Ende der Skala wird ein Sack mit getrockneten Pellets geöffnet, die weder vom Geruch noch Anblick her auch nur an Fleisch erinnern. Oder es geht noch weiter, und man füttert gleich vegan - aber das möchte ich nicht mehr als Hundefutter bezeichnen... Am anderen  Ende werden komplizierte Futterrationen berechnet, komplett mit Ölen, Kräutern und Zusätzen, es wird Gemüse püriert und Fleisch portioniert - oder, eine andere Variante, gleich ganze Kaninchen, Tauben oder Enten verfüttert (das heisst dann Prey Model Raw), alles so natürlich wie möglich, samt Blut, Federn, und Knochen.
Es gibt eigentlich nix, was es nicht gibt.

Irgendwo in der Mitte dieser vielfältigen Hundefutterwelt findet sich Juni-BARF, dass Blacky und ich testen durften.


Juni-Barf ist was für Leute, die ihren Hund gerne roh bzw. frisch füttern möchten, aber eigentlich den Anblick und Geruch von rohem Fleisch nicht unbedingt zum Glücklichsein brauchen und das ganze Hantieren mit den Fleischpackungen, das Auftauen und Portionieren lästig finden. Also Pseudo-Barfer, die keine richtigen Barfer sind (und sein wollen), die aber auch nicht zur Astronautennahrung greifen möchten oder Berge von Blechdosen fabrizieren.

Also, quasi Ich. Hier der Testbericht.

Die größte Hürde, wie immer, das Zeug muss erst mal zum Kunden, und das geht in diesem Fall per DPD. Leider, denn damit bin ich als Stammkunde raus - wenn ich nämlich nicht da bin (oder der Paketbote der Einfachheit halber erst gar nicht klingelt), landen DPD-Lieferungen in einem ziemlich obskuren Kiosk in der der Stadt, wo man gerne mal mit einem "Bin gleich wieder da" Zettel an der Tür darüber informiert wird, dass das Hundefutter jetzt wohl noch einen Tag länger vor sich hin tauen muss. Nicht gut. Zumal die Testlieferung auch noch eine Woche zu spät kam, weil das Paket beim Versand beschädigt wurde und zurückging.
Die zweite Testlieferung konnte ich dann glücklicherweise an einem freien Tag persönlich in Empfang nehmen. Alles ordentlich verpackt. Da gibt es nix zu meckern.

Im Paket findet man dann solche Tüten.


Und das ist drin:

Das gewolfte Fleisch ist hübsch in pfotenförmigen Eiswürfeln eingefroren - völlig problemlos zu portionieren und in der gewünschten Menge entnehmbar. Kein tropfender Fleischsaft. Kein Rauspulen aus Plastikverpackungen. Keine Tupperdosen zu spülen. Keine aufgetauten Reste im Kühlschrank. Cool! Die ganze Handhabung ist so sauber und praktisch, wie mit einem Sack Trockenfutter. Also wirklich BARF für Dummies!

Davon gibt es sowohl Menus (inkl. Innereien, Ölen und Gemüse, ohne Kohlenhydrate - Nudeln oder Reis kann man ja dann selbst dazugeben, wenn man möchte) als auch pures Rind, Geflügel, Pferd, Lamm, Wild, Innereien oder Lachs sowie reine Gemüseportionen. So kann man sich entscheiden, ob man Rationen selbst ausrechnen und zusammenstellen oder sich auf die fertigen Menus verlassen möchte.

Aufgetaut sieht das dann so aus:


Geruch und Gesamteindruck waren gut - gerade bei Menus kann man da ja unangenehme Überraschungen erleben -  und der Mäkelhund hat's auch tatsächlich gern gefressen. Daumen hoch! 

Preislich ist das Angebot mit anderen BARF-Shops vergleichbar - die Menus kosten z.B. 3,55 Euro pro Kilo, das Fleisch z.B. 2,85 für Hühnerhälse oder 3,99 für Pferd. Gegarte Varianten gibt es auch noch. 

Versand ist kostenlos ab einer Bestellung von 15 Kilo, sonst 7,50 Euro. 

Insgesamt: Einfach praktisch. Ich habe nix auszusetzen - und werde Juni-BARF im Auge behalten, sollten die jemals das Versandunternehmen wechseln, bin ich dabei! 

Aber bitte nicht UPS. Die sind noch schlimmer... 

1 Kommentar:

  1. Hallo,

    ganz ohne Lieferservice gibt es Fertigbarf von
    https://www.mushbarf.com/de
    bei Fressnapf (nicht allen) und im Norden im Futterhaus. Auch in einzelnen "Talern", praktisch für hektische Tage und die Poodles mögen es gerne...

    Liebe Gruß,
    Katja mit Naturpudel Jaco-Ginger und Miles

    AntwortenLöschen

Danke! Ich werde den Kommentar so bald wie möglich lesen und freischalten.